• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SILBER FÜR ELLEN RIESTERER UND ELENA BRUGGER BEI DEN CZARNY BÓR OPEN
 
305 Ringerinnen in drei Altersklassen aus 13 Nationen – darunter die drei südbadischen Starterinnen, Ellen Riesterer (53 kg RKG Freiburg 2000), Elena Brugger (55 kg TuS Adelhausen) und Johanna Meier (63 kg WKG Weitenau-Wieslet) kämpften am Wochenende bei den Czarny Bór Open in Polen um die Medaillen. Ellen Riesterer und Elena Brugger mussten sich erst im Finale ihren Gegnerinnen geschlagen geben und errangen somit beide die Silbermedaille. In der Gewichtsklasse bis 53 kg traf Ellen Riesterer im ersten Kampf auf Veronica Maraner aus Italien und besiegte diese 11:0. In Runde zwei konnte sie die Weißrussin Yuliya Zhauneryk nach einer 5:2 Führung auf die Schultern zwingen. Nach einem weiteren 10:0 Sieg über Alberte Viktorija aus Lettland traf Ellen im Halbfinale auf die erfahrene Karolina Tjapko (ebenfalls Lettland). Nach anfänglichem 0:3 Rückstand gelang es Ellen diese jedoch zu schultern (2:3 SS). Somit 2017 Polenqualifizierte sie sich für das Finale wo die amtierende 3. Europameisterin Nina Hemmer aus Ückerath auf sie wartete. Nach einer 1:1 Pausenführung und einem ausgeglichenen Kampf nutzte Hemmer in der zweiten Runde die Chance, Ellen in einer Sekunde der Unachtsamkeit abzugreifen und zu schultern (1:5 SN).
 
Elena Brugger stand in der Gewichtsklasse bis 55 kg im ersten Kampf der Polin Maria Swieczak gegenüber und schulterte diese nach deutlicher 8:2 Führung. Im Folgenden Duell schickte Elena die deutsche Kontrahentin Anne Nürnberger aus Jena mit einem 12:2 Überlegenheitssieg von der Matte. Somit stand auch Elena im Finale um die Goldmedaille. In diesem Kampf wartete die Lokalmatadorin Katarzyna Krawczyk auf Elena. Krawczyk gewann in diesem Jahr erst die Militärweltmeisterschaften und ist Teilnehmerin der Olympischen Spiele 2016. Elena musste sich Krawczyk am Ende mit 5:0 geschlagen geben. Johanna Meier startete in der Gewichtsklasse bis 63 kg ebenfalls mit einem 11:0 Sieg über Tereza Konopikova aus Tschechien das Turnier. In der zweiten Runde musste sie sich der starken Weißrussin und Bronzegewinnerin der European Games 2015, Veronica Ivanova, 11:0 geschlagen geben. In Runde drei unterlag Johanna der Ungarin Victoria Felho mit 4:6 denkbar knapp. Nach dem anschließenden internationalen Lehrgang werden sich unsere Mädels am Donnerstag wieder zurück auf die Heimreise machen. Der SBRV gratuliert den zwei Medaillengewinnern herzlich!

Kämpfe im Überblick:

Ellen Riesterer, 53 kg, 2. Platz (18 Teilnehmer)
Runde 1: 11:0 TÜ vs. V. Maraner (Italien)
Runde 2: 5:2 SS vs. Y. Zhauneryk (Weißrussland)
Runde 3: 10:0 TÜ vs. A. Viktorija (Lettland)
Runde 4: 2:3 SS vs. K. Tjapko (Lettland)
Finale 1+2: 1:5 SN vs. Nina Hemmer (NRW)
 
 
Elena Brugger, 55 kg, 2. Platz (7 Teilnehmer)
Runde 1: 8:2 SS vs. M. Swieczak
Runde 2: 12:2 TÜ vs. Anne Nürnberger (Sachsen)
Finale 1+2: 0:5 SN vs. K. Krawczyk (Polen)

Johanna Meier, 63 kg, 7. Platz (12 Teilnehmer)
Runde 1: 11:0 TÜ vs. T. Konopikova (Tschechien)
Runde 2: 0:11 PN vs. V. Ivanova (Weißrussland)
Runde 3: 4:6 PN vs. V. Felho (Ungarn)

So finden Sie uns

GSW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.