• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend 2018

02.06.2018: Vom 1. bis 2. Juni fand in Neuss die DMM der Jugend statt, für die sich in Südbaden der KSV Tennenbronn und der ASV Urloffen im Vorfeld qualifiziert hatten. Der KSV Tennenbronn besiegte im ersten Kampf den ASV Hüttigweiler mit 14:18. Anschließend wurde es noch enger.

Gegen den AC Mülheim endete der Kampf 15:15. Souverän wurde dann der ASV Ladenburg mit 25:6 und der KV Riegelsberg mit 27:5 besiegt. In einem Herzschlagfinale kämpften die Jungs aus Tennenbronn verbissen und sie haben dem großen Favoriten bis zuletzt alles abverlangt. Das Finale entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Mit 15:11 hatte der KSK Neuss vor dem letzten Kampf geführt, Ayub Musaev musste für einen Neusser Sieg gegen den starken David Brenn nur noch über die Zeit kommen. Die Taktik vom KSK ging fast auf – nach 3.40 Minuten, also 20 Sekunden vor Schluss, stand es gerade einmal 3:4. Doch David packte noch einmal herzhaft zu und zwang den Neusser drei Sekunden vor Kampfende auf die Schultern. Es folgte ausgelassener und lautstarker Jubel bei Tennenbronn, beim neuerlichen 15:15 unter dem Eindruck des Herzschlagkampfes gegen Mülheim glaubte man, aufgrund der größeren Zahl an Schultersiegen erneut gewonnen zu haben. Doch dieser Jubel wurde getrübt. Die Konkordia-Ringer hatten 6:4 Einzelsiege auf dem Konto und gewannen somit hauchdünn die DMM. Doch der 2. Platz für den KSV Tennenbronn ist ein großer Erfolg und eine bärenstarke Leistung, zu der der SBRV herzlich gratuliert.

Nicht so gut lief es beim ASV Urloffen. Im ersten Kampf unterlag Urloffen gegen den TSV Westendorf mit 25:10. Im zweiten Kampf lief es zwar etwas besser, doch auch hier musste sich der ASV mit 13:22 geschlagen geben. Chancenlos war man gegen den späteren Deutschen Mannschaftsmeister aus Neuss mit 4:30. Besser kämpften die Jungs aus Urloffen gegen KG Salzgitter-Nienburg, doch auch hier hatte der Gegner am Ende mit 19:15 die Nase vorn. Im Kampf um Platz 9 besiegte der ASV Urloffen den ASV Ladenburg mit 16:22. Sicherlich nicht zufrieden mit dem Ergebnis darf man trotzdem nicht vergessen, dass an diesem Wochenende die zehn besten Jugendmannschaften aus Deutschland aufeinander trafen und zu diesen zu gehören, ist eine starke Leistung.

2018 DMM Tennenbronn

 

 

 

 

 

 

 

 

Platz Team
1 KSK Konkordia Neuss / NRW
2 KSV Tennenbronn / SBD
3 AC Mülheim am Rhein/ NRW
4 TSV Westendorf / BAY
5 ASV 08 Hüttigweiler / SRL
6 KG Salzgitter-Nienburg / NDS
7 KV 03 Riegelsberg / SRL
8 PSV Lippe-Detmold / NRW
9 ASV Urloffen / SBD
10 ASV Ladenburg / NBD

So finden Sie uns

GSW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.