• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Großer Preis von Deutschland in Dortmund 

19.08.2018: An diesem Wochenende trafen sich die internationalen und nationalen Stars der Ringerszene in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle zum „Grand Prix of Germany“. Es war die 35. Auflage im griechisch-römischen Stil. Der Zeitpunkt des Wettbewerbs gut zwei Monate vor der Weltmeisterschaft in Budapest schien gut gewählt, denn zahlreiche Nationen aus Europa und dem Rest der Welt sendeten ihre erste Garde nach Dortmund.

Aus Südbaden gingen Florian Neumaier (77 kg) und Peter Öhler (98 kg) vom VfK Mühlenbach auf die Matte. Florian musste sich im Quali-Kampf Beka Mamukashvili aus Georgien geschlagen geben und bekam leider keine Chance mehr, ins Geschehen einzugreifen.

Peter Öhler besiegte seinen ersten Gegner 2018 GP NeumaierVilius Laurinaitis aus Litauen und auch den zweiten Kampf gegen Aliaksandr Hrabovik (Belarus) konnte er für sich entscheiden. Im dritten Kampf unterlag Peter dann haarscharf dem Türken Süleyman Demirci mit 4:4 und stand somit im kleinen Finale.

In einem bärenstarken Kampf um Platz 3 war Peter zu jederzeit der aktivere Ringer gegen den Ex-Weltmeister Melonin Noumonvi aus Frankreich und führte verdient mit 2:0. Durch eine kleine Unachtsamkeit wenige Sekunden vor Schluss gab er dann leider einen Zweier-Wertung ab und auch die von Karl Hug geforderte 2018 GP OehlerChallenge brachte kein anderes Ergebnis. So musste sich Peter am Ende leider mit 3:2 geschlagen geben und schrammte mit Platz 5 ganz knapp an den Medaillenrängen vorbei.

In der Gewichtsklasse bis 97 kg standen 24 Ringer auf der Matte und Peter hat, wenn er auch sicherlich eine Medaille anvisiert hatte, sehr starke Kämpfe gezeigt.

Unsere Kampfrichter Thomas Knosp, Thorsten Baumgartner und Claudio Bibbo haben einen sehr guten Job gemacht und auch unser Kampfrichter Gideon Bibbo war vor Ort und schwenkte die Kamera. Wir wünschen allen Teilnehmern, Kampfrichtern und Fans eine gute Heimfahrt nach Südbaden.

Ergebnisse

So finden Sie uns

GSW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.