Verfasst von Dorothea Oldak.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Deutsche Meisterschaft der A-Jugend Freistil

15.04.2018: Der SBRV ging in Ladenburg mit einem sehr jungen Team an den Start. In der Gewichtsklasse bis 42 kg ging Sven Hermann vom KSV Tennenbronn auf die Matte. Nach fünf Kämpfen Platz 6 für Sven. Leon Schetterer vom KSV Tennenbronn wurde Deutscher Meister in der Gewichtsklasse bis 45 kg.

Im Finale zeigte er nochmals einen bärenstarken Kampf und besiegte Malte Guthmann vom KSC Apolda souverän mit 14:0, eine ganz starke Leistung.

Dario Diettrich vom KSV Gottmadingen konnte zwei tolle Kämpfe für sich entscheiden. Sein dritter Kampf sorgte auf Grund umstrittener Entscheidungen für viele Diskussionen, den Kampf gewann am Ende Moritz Langer vom PSV Rostock. Im kleinen Finale zeigte Dario dann nochmal sein ganzes Können, zwang seinen Gegner auf die Schulter und sicherte sich verdient die Bronzemedaille. Justin Springer (51 kg) vom TSV Kandern marschierte stark durch die Deutsche Meisterschaft. Mit drei Schultersiegen sowie einem 8:0 Punktesieg stand er im Finale, dort unterlag er zwar Mike Sell vom KSC Niedernberg, und doch ein großartiger Erfolg und die verdiente Silbermedaille für Justin.

Eduard Jung vom KSV Tennenbronn startete in der Gewichtsklasse bis 55 kg. 18 Teilnehmer gingen an den Start, Platz 11 am Ende für Eduard. Andrej Schwarzkopf (60 kg) vom ASV Urloffen konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden und musste sich dann zweimal geschlagen geben, auch für ihn am Ende Platz 11. Ebenfalls in der Gewichtsklasse ging auch Mathias Schondelmaier vom KSV Tennenbronn auf die Matte, Platz 17 am Ende.

Joshua Knosp vom ASV Urloffen, der in der Gewichtsklasse bis 65 kg zum älteren Jahrgang gehört, spielte sein ganzes Talent und sein Können aus. Joshua konnte fünf Kämpfe souverän für sich entscheiden, bevor ihm Nils Klein vom KSV Köllerbach das Leben schwer machte. Joshua führte, gab dann aber Punkte ab und machte es bis zur letzten Sekunde sehr spannend. 9:8 konnte Joshua den Kampf knapp für sich entscheiden und zog ins Finale ein. Hier führte er 5:2, bevor er seinen Gegner Alan Golmohammadi aus Potsdam auf die Schulter zwingen konnte und die Goldmedaille verdient gewann.

Dominik Stadler vom VfK Eiche Radolfzell wurde 10. in der Gewichtsklasse bis 71 kg. Kevin Spiegel ging in der Gewichtsklasse bis 80 kg auf die Matte. Der Ringer vom AV Freiburg St. Georgen erreichte Platz 7. In der gleichen Gewichtsklasse ging auch Burak Meyer vom KSV Hofstetten, er kam auf Platz 8. Pirmin Vollmer vom SV Gresgen wurde in der Gewichtsklasse bis 92 kg Neunter, Sascha Herbertshagen (110 kg) von der RG Lahr wurde 6.

Insgesamt, so die Trainer Mario Sachs und Dominik Groß, haben unsere jungen Ringer sehr gute Leistungen gezeigt, die die zahlreich mitgereisten Fans mit viel Applaus und guter Stimmung würdigten. In der Länderwertung kam das junge Team aus Südbaden auf Platz 5. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und Trainern und ein großes Dankeschön auch an unsere Kampfrichter, die einen tollen Job in Ladenburg gemacht haben, sowie an die mitgereisten Vereinstrainer und Fans. Martin Knosp, Dorothea Oldak und Winfried Schubert reisten ebenfalls für einen Tag an, um die südbadischen Ringer anzufeuern. Ralf Schick, der als Verantwortlicher für den SBRV die Mannschaft über alle drei Tage begleitete, war sehr zufrieden. Das Team zeigte einen geschlossenen, sehr guten Zusammenhalt und es macht einfach Spaß, die jungen Ringer in ihrer Entwicklung zu beobachten. Auch sprach er dem ASV Ladenburg ein Lob für die gut ausgerichtete Meisterschaft aus. Mit zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille machte sich das Team Südbaden stolz auf den Heimweg und wir sind uns sicher, dass wir von diesen jungen Männern auch die nächsten Jahre sehr viel Positives berichten können. 

2018 DM A Jugend Freistil

Drucken